Leitbild

Gemäss der Stiftungsurkunde (definitive Version vom 18. Juli 2008, Art.2) beabsichtigt die Stiftung autismuslink

„die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Autismus und deren Angehörigen. Sie bezweckt insbesondere die Errichtung und Führung eines Kompetenzzentrums für Menschen mit Autismus und deren Angehörige in der Schweiz. Die Stiftung hat gemeinnützigen Charakter, ist politisch unabhängig, weltanschaulich neutral, ist nicht gewinnorientiert und verfolgt keinen Erwerbszweck.“

Der inhaltliche Schwerpunkt der Stiftung autismuslink liegt insbesondere in der Thematik „Integration in den Arbeitsmarkt“ von Jugendlichen und Erwachsenen.

Den Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum betrachten wir als Persönlichkeit mit individuellen Sichtweisen und Kompetenzen. Werte wie Respekt und Toleranz für Andersdenkende bilden die unabdingbare Grundlage der gemeinsamen Arbeit.

In unserer Arbeit versuchen wir der Persönlichkeit Stabilität zu bieten, Vertrauen aufzubauen sowie die Selbstwahrnehmung und damit auch die Handlungsfähigkeit weiter auszubilden.

Hierbei sind die drei folgenden Handlungsprinzipien Leitlinien unserer Arbeit:

  • Professionelle Beziehungsarbeit mit personenzentrierter Ausrichtung
  • Systemische Ausrichtung
  • Aufbau einer der Person entsprechenden Partizipationsmöglichkeit an der Gesellschaft

Wir stellen den einzelnen Menschen in den Mittelpunkt, beziehen ihn aktiv auf allen Ebenen mit ein und versuchen, Umweltfaktoren zu berücksichtigen, um im Spannungsfeld von erstem Arbeitsmarkt und geschützter Arbeitssituation die bestmögliche Lösung zu finden.