Berufsfindung (10. Schuljahr)

IN KÜRZE

Wo: Stiftung autismuslink, Bern

Dauer: i.d.R. 12 Monate, Anpassung gemäss Absprache, Montag-Freitag

Was: individuelle Projekte und Aufgaben zur Erkundung der Interessen, Kompetenzen und Fähigkeiten

Zielgruppe: Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene, welche die Integration in den (ersten) Arbeitsmarkt zum Ziel haben und eine passende Ausbildung finden möchten

Voraussetzung: 50% arbeitsfähig, gesicherte Finanzierung

 

Oftmals besteht bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen noch keine feste Idee, wohin der berufliche Weg führen soll – die Berufsfindung der Stiftung autismuslink, welche durch ausgebildete Fachkräfte autismusspezifisch durchgeführt wird, setzt hier an. Ihr Ziel ist es unter anderem, die Interessen, Neigungen und Fähigkeiten einer Person mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum zu erkunden. Zusammen mit der Person soll eine passende berufliche Perspektive erarbeitet werden – eine Perspektive, welche dem eigenen Kompetenzprofil, aber auch den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Neben der Findung des geeigneten Tätigkeitsfeldes und der Abklärung der Ausbildungsfähigkeit wird ausserdem auch der nötige Rahmen für eine Ausbildung (geschützt/erster Arbeitsmarkt etc.) eruiert. Bei Bedarf ist überdies auch die Abklärung des schulischen Standes möglich.

Die Berufsfindung findet in der Geschäftsstelle der Stiftung autismuslink in Bern statt und dauert in der Regel 12 Monate. Während dieses Zeitraumes sind Klientinnen und Klienten, wenn nicht anders abgesprochen, täglich in der Stiftung autismuslink anwesend. Dabei arbeiten sie an verschiedenen Aufgaben und individuell erstellten Projekten, welche die eigenen Interessen und verschiedenste Berufsrichtungen berücksichtigen. Die zu erarbeitenden Ziele werden individuell festgelegt. Klientinnen und Klienten erhalten während der Zeit regelmässiges Berufsfindungscoaching. Überdies finden  begleitete Schnupperpraktika statt, um vertieft Einblicke in diverse Berufsfelder erlangen zu können.