Matura / AKAD

Wenn eine Person mit Diagnose aus dem Autismus-Spektrum aufgrund ihrer Fähigkeiten und Interessen ein Studium anstrebt, jedoch die mit dem Schulbesuch einhergehenden sozialen Hürden den Schulbesuch verunmöglichen, so bieten wir zwei verschiedene Möglichkeiten der Begleitung an:

  • Schulbegleitung
    Bei Eignung für das Gymnasium kann ein Schulcoach die/den SchülerIn im öffentlichen oder privaten Gymnasium in Zusammenarbeit mit der IV (in der Regel als berufliche Massnahme) beim Planen und Strukturieren und bei der Überbrückung schwieriger Situationen begleiten.

 

  • Begleitung beim Selbststudium
    Es kann sein, dass der gymnasiale Weg in einer Klassengemeinschaft eine unüberwindbare Schranke darstellt, weil er mit seinen unzähligen interaktiven und kommunikativen (meist unvorhersehbaren) Situationen verhindert, dass eine Person mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum ihre kognitiven Ressourcen vollumfänglich nutzen kann. In diesem Fall besteht die Möglichkeit eines begleiteten Selbststudiums via AKAD-System. Je nach Bedürfnis der KlientInnen stützen wir diesen Weg mit folgenden individuell festgelegten Settings:

    • Selbststudium mehrheitlich Zuhause und Teilnahme an den Ergänzungsmodulen der Stiftung autismuslink.
    • Lernen zum Teil oder mehrheitlich vor Ort in den Räumlichkeiten der Stiftung autismuslink am Standort Bern, mit der Möglichkeit, untereinander oder mit einer Lehrperson aufkommende Fragen direkt bearbeiten zu können; zudem Teilnahme an den Ergänzungsmodulen.