Arbeitstraining

In Kürze
Wo: Stiftung autismuslink, Bern
Dauer: 3 – 12 Monate
Was: fachspezifische Vorbereitungszeit auf eine Ausbildung, autismusspezifische Begleitung, Besuch der Ergänzungsmodule
Zielgruppe: Personen, welche bereits eine Ausbildung abgeschlossen haben und die (Wieder-)Eingliederung in den (ersten) Arbeitsmarkt zum Ziel haben
Voraussetzung: 50% arbeitsfähig, IV-Finanzierung

 

Das Arbeitstraining bereitet KlientInnen auf eine Arbeits- oder Praktikumsstelle im ersten Arbeitsmarkt vor, es wird meist als Eingliederungsmassnahme der IV verfügt.

Während des Arbeitstrainings finden regelmässige individuelle Coaching-Gespräche statt, überdies können auch die Ergänzungsmodule der Stiftung autismuslink besucht werden, um die persönliche Entwicklung zu unterstützen. Dauer, Pensum und Art des Arbeitstrainings werden zuvor in Gesprächen eruiert und festgelegt. Ein Arbeitstraining dauert in der Regel mind. sechs Monate und kann dann drei bis sechs Monate verlängert werden.

Um ein Arbeitstraining bei der Stiftung autismuslink absolvieren zu können, sollte eine Person, neben einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum, folgende Punkte erfüllen:

  • Mindestarbeitspensum 50% ist möglich (ausgehend von einer 42h-Arbeitswoche)
  • Berufliche Abklärung abgeschlossen
  • Eingliederungspotential vorhanden
  • Grundausbildung vorhanden

Das Arbeitstraining wird in der Stiftung autismuslink in folgenden Bereichen angeboten und stets autismusspezifisch durchgeführt:

› Informatik

› Mediamatik

› Kaufmännischer Bereich/Administration

Die Ziele eines Arbeitstrainings werden sehr individuell festgelegt. Die Steigerung der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit, die Förderung und Erweiterung von fachlichen Kompetenzen, die Steigerung der Selbstkompetenz sowie das Erstellen eines Kompetenz- und Businessprofils stellen grundsätzliche Ziele dar, deren Erarbeitung dann anhand von individuell gestalteten  und festgelegten Teilzielen erfolgt.