Coaching Bern

IN KÜRZE

Wo: Stiftung autismuslink oder individuell vereinbarter Ort in der Region Bern

Was: autismusspezifisches Coaching mit individuell festgelegten Zielen

Zielgruppe: Personen mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum, welche Unterstützung in Arbeits- oder Alltagsfragen wünschen

Voraussetzung: Gesprochene IV-Massnahme oder andere Finanzierungsmöglichkeit

 

Das Coaching unterstützt Jugendliche und Erwachsene punktuell und nach Bedarf bei der Integration in den ersten Arbeitsmarkt. Sei dies bei Stellensuche, Begleitung während des Studiums, des Gymnasiums, am Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.

Ziel des Coaching ist es die Handlungskompetenzen und die Ressourcen der Betroffenen zu stärken und die Selbstverantwortung zu fördern. Es werden gemeinsam Strategien erarbeitet damit die Betroffenen schwierige Herausforderungen im Arbeitsalltag selbständig meistern können.

Durch das vernetzte Arbeiten mit allen involvierten Parteien (IV Stellen, Therapeutinnen und Therapeuten, Sozialdienste, Arbeitgeber…) können nachhaltige Lösungen erarbeitet werden.

 

Angebot

Coaching kann Bewerbungscoaching, Coaching „on the job“, Coaching am Gymnasium, an der Universität oder der Hochschule, individuelles Coaching (individuelle Autismus spezifische Themen die den Arbeits- und/oder Schulalltag belangen) sowie Frühinterventionscoaching sein oder eine Mischung aus diesen Formen.

Die genauen Inhalte des Coachings werden zu Beginn der Massnahme gemeinsam mit den Klienten und den zuweisenden Stellen besprochen und schriftlich festgehalten.

Schwerpunkt Jobcoaching

Der Coach unterstützt die Klienten direkt an ihren Ausbildungs- bzw. Arbeitsplätzen, Gymnasien, Universitäten oder Hochschulen und ist erste Ansprechperson für die Ausbildner, Arbeitgeber, Lehrpersonen und Schulleitung.

Das Jobcoaching bietet eine grosse Palette an Themen, folgend einige Beispiele:

  • Erfahrungen bei der Arbeit, offene Fragen, ungeklärte Situationen
  • Unterstützung bei der Kommunikation mit Arbeitskolleginnen, -kollegen, Mitschülerinnen, Mitschüler, Arbeitgeber und/oder Lehrpersonen
  • Abklären der Fähigkeiten, Stärken und Ressourcen sowie den Einschränkungen, Hindernissen und Möglichkeiten (in Hinblick auf allfällige Unterstützungs- und/oder Strukturierungshilfen und Anpassungen am Arbeitsplatz oder Nachteilsausgleich an Schulen)
  • Unterstützung beim Suchen einer passenden Stelle im ersten Arbeitsmarkt
  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen und Vorbereitung von Bewerbungsgesprächen
  • Erarbeitung des Kompetenzprofils und der Ausarbeitung von Berufs- und Tätigkeitsfeldern

Schwerpunkt Individuelles Coaching

Im individuellen Coaching werden persönliche Themen des/r KlientIn besprochen, welche im Zusammenhang mit der Arbeit bzw. Ausbildung oder auch dem allgemeinen Lebensalltag stehen. Dies sind Themen, welche sich direkt oder indirekt auf die Arbeit und die Sicherung der Arbeitsfähigkeit resp. der Arbeitsstelle auswirken, wie beispielsweise:

  • Unterstützung beim Aufbau einer Tagestruktur
  • Erarbeiten von Perspektiven und Zielen
  • Familiensituation
  • Finanzen
  • Umgang mit dem Autismus-Spektrum

Das individuelle Coaching ist nicht als Psychotherapie zu verstehen, sondern behandelt praktische Alltagsthemen und zeigt dort entsprechende Strategien auf.