Informatiker/In EFZ

IN KÜRZE

Ausbildungsdauer: 4 Jahre (davon 1 – 2 Jahre Grundbildungsjahr bei autismuslink)

Berufsfachschule: Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern, 1 – 2 Tage pro Woche

Überbetriebliche Kurse: 35 Tage auf die ersten beiden Lehrjahre verteilt

Mögliche Fachrichtungen: Applikationsentwicklung oder Systemtechnik

 

Informatiker/innen EFZ entwickeln, realisieren, installieren, testen, betreiben und unterhalten Informatiklösungen. Je nach Fachrichtung ihrer Ausbildung unterscheidet sich ihr Aufgabengebiet.

 

Anforderungen

  • Teamfähigkeit
  • logisch-abstraktes Denkvermögen
  • Kreativität bei der Lösungssuche
  • rasche Auffassungsgabe
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • ausgeprägte Konzentrationsfähigkeit
  • systematische Arbeitsweise
  • Geduld und Ausdauer
  • gute Englischkenntnisse
  • Multicheck ICT von Vorteil

Gemäss Lehrstellenbeschrieb Berufsberatung.ch

Die Lehre bei der Stiftung autismuslink ist Personen mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum vorbehalten, welche im Rahmen einer IV-Massnahme im geschütztem Rahmen in eine Ausbildung einsteigen möchten.

Fachrichtung Applikationsentwicklung

Hauptaufgaben

  • Umsetzung von Projekten alleine, wie auch im Team
  • Vorschlagen von Lösungen und der Erläuterung ihrer Vor- und Nachteile
  • Planen/Konzipieren/Programmieren/Testen von Software-Lösungen
  • Implementieren/Planen/Testen web-basierter Applikationen
  • Dokumentieren von Lösungen und Schulung der Anwendenden

 

Als Applikationsentwickler/in arbeitest du meist im Team mit anderen Fachleuten. Du beurteilst das Problem, erarbeitest mögliche Lösungsvorschläge und zeigst deren Vor- und Nachteile auf. Dann gilt es, die optimale Lösung umzusetzen bzw. zu programmieren und auf Herz und Nieren zu testen, bevor sie eingeführt wird.

Du arbeitest in einem IT-Unternehmen, in einer Bank, Versicherung oder in der öffentlichen Verwaltung. Du durchleuchtest Probleme und erstellst Lösungsvorschläge mittels Informatikwerkzeugen. Du programmierst Software-Anwendungen, testest diese und passt sie bei Bedarf an. Du schulst Anwenderinnen und Anwender, damit sie die neue Software einsetzen können. Du dokumentierst Lösungen und Anpassungen in einem Handbuch.

Fachrichtung Systemtechnik

Hauptaufgaben

  • Installieren/Bedienen/Konfigurieren von Hard- und Software
  • Sicherheit & Schutz von IT-Systemen
  • Netzwerke/Arbeitsplätze/Server einrichten und administrieren
  • Vorschlagen von Lösungen und der Erläuterung ihrer Vor- und Nachteile
  • Dokumentieren von Lösungen und Schulung der Anwendenden

 

Als Systemtechniker/in installierst du Hard- und Software, erweiterst Gerätekonfigurationen und schulst Anwenderinnen und Anwender. Dabei spielen Sicherheit und Schutz der Informationen eine immer wichtigere Rolle.

Du planst, realisierst und administrierst ICT-Netzwerke (LAN, WLAN), stellst Arbeitsplätze bereit, indem du Hard- und Sofware installierst und betreibst und überwachst Internet-Server, damit die Anwenderinnen und Anwender unterbrechungsfrei arbeiten können. Aussderdem bist du verantwortlich für das Backup und stellst damit sicher, dass keine Daten verloren gehen. Du sorgst auch dafür, dass Informationen geschützt sind und sicher verbreitet werden können.

Zukunft und Weiterbildung

Mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Informatiker/in Applikationsentwicklung stehen dir überdurchschnittlich viele Wege offen. Informatikerinnen und Informatiker werden in Zukunft immer wichtiger. Sie finden Stellen in allen Branchen.

Zudem eröffnen sich dir vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten wie zum Beispiel:

› ICT-Applikationsentwickler/in mit eidgenössischem Fachausweis

› ICT-System- und Netzwerktechniker/in mit eidgenössischem Fachausweis

› Wirtschaftsinformatiker/in mit eidgenössischem Fachausweis

› Mediamatiker/in mit eidgenössischem Fachausweis

Es sind aber auch viele andere Spezialisierungen möglich. Du kannst dich z. B. im Bereich IT-Sicherheit vertiefen oder im Bereich der Programmierung spezialisieren. In der Weiterbildungsdatenbank der Schweiz findest du weitere Ausbildungsmöglichkeiten.

Weitere Infos

Bei Bedarf ist es prinzipiell möglich, bei der Stiftung autismuslink vor der Lehre ein Vorbereitungsjahr zu absolvieren. Dies ermöglicht das Aufbauen einer Routine sowie das Eingewöhnen an die Umgebung. Zudem bieten wir die Möglichkeit ein Zimmer in den WGs der Stiftung zu mieten. 

Links

 

 

Freie Ausbildungsplätze